Der 1. Mischlings- und Rassehundeverein e.V. Straubing wurde im April 1997 gegründet. Dies geschah aufgrund der Initiative einer Straubinger Hundeschule und einigen Hundefreunden, die sich einmal in der Woche zum Üben treffen wollten.
Am 6. April 2002 wurde die bisherige Satzung in den Bereichen Vereinszweck und Vereinsziele neu formuliert, um den Status der Gemeinnützigkeit zu erreichen. Dies wurde im selben Jahr beantragt und genehmigt. Seit dem 01.01.2004 besitzt unser Verein den Status der Gemeinnützigkeit.
Es folgten Umorganisationen des Vereins. Um den Mitgliedern etwas bieten zu können, wurden auch die Trainingszeiten erweitert. Es wurden mehr Ausbildungseinheiten, Events, Wanderungen und vieles mehr angeboten. Die Trainingsmöglichkeiten änderten sich und so wurden mehr Ausbildungsaspekte in das Training aufgenommen und integriert. Unter anderem auch der Hundesport, der - wie bei vielen anderen Vereinen - mit Agility begann.
Im Jahre 2004 zog der Verein von Straubing nach Rain auf den neuen Hundeübungsplatz. Diese letzte Maßnahme war wichtig, da die Stadt Straubing uns das Training auf dem bisherigen Hundeübungsplatz untersagte (Gründe hierfür und der Umzug können nachgelesen werden in der Vereinszeitung Nr 3/2004). Nachdem wir dann schon mal umgezogen waren, wollten wir auch einen neuen, schöneren Hundeübungsplatz haben. Daran musste viel gearbeitet werden, aber unsere Miglieder waren stets fleißig dabei, so dass wir heute auf einen für Hund und Mensch schönen Hundeübungsplatz schauen können. Dennoch sind und werden immer wieder neue Verbesserungen nötig werden.
Ein Verein untersteht der ständigen Wandlung. Neue Mitglieder kommen, alte Mitglieder gehen. Im Jahre 2009 haben wir erstmals die Mitgliedergrenze von 100 überschritten.
Im Jahre 2010 wurde von der Mitgliederversammlung beschlossen, der Satzung eine Vereinsordnung, in der genauere Bestimmungen formuliert werden können, beizufügen.
Seit 2011 haben wir wiederum unser Trainingsangebot (in Kursen) erweitert, so dass wir nicht mehr nur Agility als Hundesport anbieten, sondern u. a. auch Longiertraining und Dummytraining wie auch noch einiges mehr.
Da mehr Mitglieder auch mehr Arbeit für Vorstandschaft und Trainer bedeutet, haben wir uns 2013 entschlossen eine vereinsinterne Trainerausbildung zu starten. Es war und ist wichtig, damit wir unseren Mitgliedern im Training, in der Ausbildung und in der Hundeerziehung gerecht werden können.
Seit einigen Jahren bieten wir für unsere Vereinsmitglieder auch einen Vorbereitungskurs zur Hundeführerscheinprüfung nach BHV an.
Wir werden auch weiterhin bestrebt sein, unseren Hundeverein aufzubauen, zu erweitern und in jeglicher Hinsicht für neue und alte Mitglieder attraktiv zu gestalten und zu erhalten. Der Verein ist sehr stolz auf die vielen freiwilligen Initiativen und ehrenamtlichen Tätigkeiten unserer Mitglieder.