Unsere Trainingsphilosophie

21 March 2015
Author :  

Loben statt bestrafen, so lautet das Grundprinzip unserer Methode zur Hundeerziehung.

In unserer Hundeausbildung verwenden wir weder Gewalt jeglicher Art, noch Stachelhalsbänder, Stomreizgeräte oder Würgehalsbänderr. Auch der Leinenruck oder das Herunterdrücken des Hundehintern beim Kommando "sitz" oder "platz" ist bei uns nicht erlaubt.

Wir gehen fair mit unseren Hunden und den Hundeführern um. Wir geben Hilfestellung zur richtigen Umsetzung der Übungen und Aufgaben.

Wir arbeiten in der Ausbildung der Hunde mit der Körpersprache des Menschen, positiver Bestätigung durch Lobworte und Leckerli und dem Ignorieren von unerwünschtem Verhalten.

Die Trainer verwenden die gleichen Kommandos, um keine Missverständnisse der Übungen aufkommen zu lassen und den Hundeführer nicht zu verwirren. Das gilt für Sichtzeichen, für Hörzeichen und auch besonders für die Körpersprache.

In unserem Verein behandeln wir alle Hunde gleich, egal ob groß oder klein, Rasse- oder Mischlingshund.

Wir geben keinen Hund auf.

Durch interne und externe Weiterbildungen erweitern wir unser Fachwissen.

Das Training in unserem Verein dient der Ausbildung von Hunden in Gehorsam, Alltagstauglichkeit sowie dem Hundesport. Zur Erreichung unserer Ziele setzen wir auf die Ausbildung mit positiver Verstärkung ohne physische und psychische Gewalt.

0 Comment 252 Views
Super User

Hier können Sie Kommentare zu dieser Seite hinterlassen.

Leave your comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Kontakt aufnehmen

Sie können uns telefonisch oder per Email erreichen:

Wir begrüßen neue Mitglieder

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…